models

EUCEN

28 September 2011
lifelong learning evaluation models good practices
Artikel

Abriss einer Mikrolernen-Agenda

30 September 2009
In dieser Arbeit kartieren wir die Entstehung und Entwicklung im Laufe der letzten Jahre der sich wandelnden, aber letztlich konvergenten Bedeutungen des Begriffs „Mikrolernen“. Wir untersuchen, wie der Begriff dazu genutzt wird, eine Reihe pädagogischer und technologischer Phänomene auf neue und interessante Weisen zu organisieren und zu ordnen.
Beginnend mit unterschiedlichen Definitionen des Begriffs, präsentieren wir einen kurzen Überblick über die informelle und Forschungsliteratur, die schnell um ihn herum entstanden ist. Wir verteidigen die Benutzung des Begriffs „Mikrolernen“ für besondere Lernmomente oder –episoden während der Beschäftigung mit spezifischen Aufgaben oder Inhalten in kleinen, aber bewussten Schritten.

Auf der Grundlage dieser Übersicht entwickeln wir die These, dass die „Mikrolernen-Agenda“ — mit explizitem Fokus auf das kleinste Detail und vor allem im Bereich des Lehrens, Lernens und der Technologie — in der Regel wertvolle Erkenntnisse für die Technologie- und Medienforschung in der Bildung bereithält. Wir machen deutlich, dass das Mikrolernen nicht einfach ein Ansatz unter vielen ist, sondern eine auf viele Aspekte der Bildung anwendbare Perspektive, etwas Kontinuierliches, und zwar unabhängig davon, ob es explizit im Brennpunkt der Forschung und Technologieentwicklung steht oder nicht. Wir zeigen somit, das die per Mikrolernen erworbenen Erkenntnisse im breitest möglichen Sinn allgemein auf die Medien- und Technologieforschung im Bildungsbereich anwendbar sind.

Zum Abschluss betrachten wir einige Erkenntnisse, die sich aus den jüngsten Debatten über das Mikrolernen ziehen lassen. Diese konzentrieren sich auf die Zwänge und Freiheiten der Lerner sowie die pädagogische Verantwortung der Lehrkräfte. Der bisher offene und vielstimmige Charakter des Mikrolernen-Diskurses ist positiv und sollte unserer Meinung nach unterstützt und bestärkt werden.
Ursprünglich veröffentlicht in: Hug, Theo (Hrsg.) (2007): Didactics of Microlearning. Concepts, Discourses and Examples. Münster et al: Waxmann, S. 15 ff. (vgl. http://waxmann.com/kat/1869.html). Mit Genehmigung der Waxmann Verlag GmbH.
microlearning didactics Learning teaching technology models