RIA

Artikel

Gestaltende Schnittstellen für selbstreguliertes Scaffolding in PLE

04 Juli 2008
Eine persönliche Lernumgebung (PLE) ist eine (computer- oder webgestützte) Softwareanwendung, die es Lernern erlaubt, Lernressourcen zu organisieren und individuelle Ergebnisse zu veröffentlichen. Obwohl PLE für den individuellen Bottom-up-Gebrauch ausgelegt sind, binden sie auch Kommunikation und im zunehmenden Maß Social Tools mit ein und fördern vernetzte Lernszenarien. Das Wissensmanagement, die Ressourcenzusammenführung, die Zuverlässigkeit und die Beurteilung der Ressourcenzusammensetzung sind Themen, mit denen sich die aktuelle Forschung im Zusammenhang mit der Verbesserung von PLE befasst.
Ohne pädagogischen Mehrwert können PLE nicht als Bildungstools, vielleicht aber als fortgeschrittene, anwenderfreundliche Dateiverwaltungstools betrachtet werden. Wie kann also ein solches anwenderzentriertes Tool den Lernprozess so beeinflussen, dass sinnvollen und konstruktiven Aktivitäten mehr Raum gegeben wird als dem rudimentären informellen Lernen? In anderen Worten, wie kann die Selbstregulierung durch eine PLE mit einem Gerüst versehen werden? Auf der Grundlage von Forschungsergebnissen, die auf die Rolle des Scaffoldings bei der Aktivierung höherer Lernkompetenzen hinweisen, wird in dieser Arbeit darüber theoretisiert, dass diese Kompetenzen selbst von jungen Anwendern erlangt werden können.

iClass ist ein integriertes Projekt, das teilweise unter dem Sechsten Rahmenprogramm für Forschung und technologische Entwicklung der Europäischen Kommission finanziert wird. Auch wenn anfänglich eine anwenderzentrierte, intelligente Unterrichtsplattform entwickelt werden sollte, wurde das pädagogische Anliegen des Projekts während des dritten Jahres dahin gehend aktualisiert, dass das Ziel nunmehr die Unterstützung selbstregulierter Personalisierung in etablierten virtuellen Lernumgebungen ist.

In dieser Arbeit werden Funktionen der visuellen Schnittstelle der webgestützten iClass-RIA als Signifier typischer regelnder Strukturen erklärt. Außerdem werden die den einzelnen Bedeutungen zu Grunde liegenden semiotischen Prinzipien beschrieben und die Rolle der Visualisierung bei operanter Konditionierung und Empowerment diskutiert.
PLE learning theories Self-Evaluation Visual Interfaces connectivism Informal learning design scaffolding iClass RIA Platform