Thu 3rd August 2017 - 11:33

Was ist vor der Entwicklung eines offenen Kurses zu berücksichtigen?

Mit zunehmender Beliebtheit der offenen Bildung begannen viele Lehrkräfte, offene Bildungsinhalte, die wiederverwendbar und jedem zugänglich sind, auch in ihrer Praxis einzusetzen. Offene Bildung kann dabei in verschiedenen Formen bereitgestellt werden, beispielsweise als ein offener Zugang zu Programmen oder Kursen oder in Form von freien Lehr- und Lernmaterialien, frei zugänglichen Lehrbüchern, offener Forschung und Open Data.

Einer der Vorteile von offenen Bildungsinhalten ist, dass innovative Fachleute und Einrichtungen ihre eigenen Materialien erstellen und ihr Wissen mit Kolleginnen und Kollegen austauschen können.

Die Erstellung offener Bildungsinhalte ist jedoch nicht einfach. Als Lehrperson oder Bildungseinrichtung verfügen Sie vielleicht über die perfekte Idee für einen offenen Kurs, aber es gibt viele wichtige Fragen, die Sie sich im Vorfeld der Ausarbeitung stellen sollten. Diese Fragen lassen sich in drei Gruppen zusammenfassen:

  • Ziel des Kurses
  • Lehrprozess
  • Qualitätssicherung und Unterstützung

Ziel des Kurses

Ähnlich wie bei einem traditionellen Kurs muss auch bei einem Open Education-Kurs überlegt werden, was das Ziel des Kurses ist. Dazu müssen folgende Fragen beantwortet werden:

  • Welchem Zweck dient der offene Kurs? Geht es zum Beispiel um Kapazitätsentwicklung (etwa bei einer offenen Ausbildungsinitiative) oder um kommerzielle Zwecke (z. B. Hinführung der Lernenden zu anderen Kursen)?
  • Welchen Bedarf deckt dieser Kurs ab? Ist er Teil eines Pflichtkurses?
  • Wer sind die Lernenden, und wie können deren individuelle Bedürfnisse erfüllt werden (z. B. wie vielfältig sind sie in geografischer Hinsicht oder in Bezug auf das Lernen)?
  • Welche Ziele werden mit dem Kurs verfolgt? Wozu sollten die Lernenden am Ende des Kurses in der Lage sein?

Lehrprozess

Lehransatz

  • Welche Art von Open Education-System möchten Sie verwenden (selbstbestimmtes Lernen oder Programme, offener Zugang, Einzelkurse, Zweierkurse oder Partnerschaften)?
  • Welche Lehrmethoden passen zu Ihrer Unterrichtsphilosophie? Wäre ein konstruktivistischer Ansatz geeignet, wenn das Lernen mit aktiv teilnehmenden Schülern erfolgt?
  • Wenn ja, welche Lernaktivitäten würden Sie anbieten und wie teamorientiert sollten diese Aktivitäten sein? Dazu könnten zum Beispiel Diskussionen zählen, oder dass die Schüler bei der Verfassung der Kursinhalte oder Lehrbücher mithelfen, wenn ein schülerzentrierter Ansatz angestrebt wird.
  • Welchen pädagogischen Ansatz wollen Sie übernehmen? Würde ein offener Unterricht oder Lernen in der Gruppe besser funktionieren?

Beziehung zu den Lernenden

  • Welche Rolle würden die Pädagogen spielen? Sind direkte Interaktionen mit den Pädagogen vorgesehen? / Welche Ressourcen werden benötigt, um die didaktisch gestalteten Ressourcen zu erstellen?
  • Wie wird die Leistung der Schüler bewertet (z. B. durch automatisierte Multiple-Choice-Fragen, physische Überprüfung oder ein Lerntagebuch)?
  • Wie sollen die Schüler unterstützt werden?
  • Wie werden die Schüler angeworben und angemeldet (z. B. offener Zugang oder Registrierung)?

Qualitätssicherung und Unterstützung

Urheberrechte und Qualitätssicherung

  • Welches geistige Eigentum würden Sie übernehmen? Sind mit dem Teilen offener Lehrmaterialien kommerzielle Implikationen oder vorwiegend Auswirkungen auf geistiges Eigentum verbunden (in letzterem Fall könnte es mehrere Möglichkeiten geben).
  • Welche urheberrechtlichen Fragen sind zu klären?
  • Werden Qualitätssicherungsmechanismen angewandt?

Verbindung von Ressourcen & wirtschaftlicher Entwicklung

  • Wie werden Sie Ihre Ressourcen mit anderen teilen?
  • Werden Sie Daten für das Unterrichten dieses Kurses benötigen, und woher werden Sie diese Daten erhalten?
  • Welche Ressourcen werden Sie verwenden (z. B. Schnittstellen zur Content-Erstellung wie das WikiEducator Interface)?
  • Wie sieht Ihre Personalstrategie aus?
  • Wie sollen Anforderungen im Bereich Nachhaltigkeit und Kosten erfüllt werden?
  • Wie werden Sie die Überwachung und Bewertung sicherstellen?
  • Müssen eventuell ethische Aspekte berücksichtigt werden?
  • Soll der Kurs irgendwann in einem Archiv abgelegt werden?

Schlussfolgerung

Die Erfolge von Lehrkräften hängen auch von deren Umfeld ab, weshalb die Leiter von Bildungseinrichtungen eine wichtige Rolle bei der Schaffung eines Umfelds spielen, in dem Open Education und Bildungsinnovationen generell angeregt werden. Das könnte zum Beispiel durch institutionelle Strategien erfolgen, die Open Education als Ziel umfassen, sowie durch klare Open Education-Strategien und durch Investitionen in unterstützende Dienste für die Konfiguration von Open Education-Inhalten.

Hilfe zu den Sprachen